Wie Sie Amazon's künstliche Intelligenz "Alexa" im Klinik-Einkauf nutzen

In Deutschland ist das neue Wundergerät "Echo" von Amazon seit November 2016 erhältlich. Privat können Sie damit sofort loslegen und zum Beispiel im Amazon Shop per Sprachbefehl einkaufen, Musik abspielen oder neuesten Nachrichten vorlesen lassen. Doch wie lässt sich die künstliche Intelligenz auch im Klinik Einkauf sinnvoll nutzen? 


Unsere Anleitung 


1. Kaufen sie sich für 59 EUR den Amazon Echo Dot. Falls Sie bereits einen Bluetooth Lautsprecher besitzen können Sie diesen mit dem Echo verbinden (besserer Klang). 


2. Verbinden Sie den Echo mit ihrem Materialwirtschaftssystem, z.B. SAP Business One. Fragen Sie ihren SAP Berater. In Youtube finden Sie bereits erste Beispiele einer Vernetzung. 


3. "Füttern" Sie ihr Materialwirtschaftssystem mit möglichst vielen validen und sinnvollen Daten. Alexa kann nur Auskunft geben, wenn die entsprechenden Datenbasis im ERP-System verfügbar ist. 


4. Definieren Sie Skills, Kommandos und Berichte, die Alexa ausführen soll. Zum Beispiel Bestellanforderungen entgegen nehmen oder Lagerkennzahlen ausgeben. 

Anwendungsbeispiele Live zum Download!!! 


5. Beispiel Bestellanforderungen: verfügen die Kostenstellen ebenfalls über einen Amazon Echo, können diese nun per Sprachbefehl Artikel in die Einkaufsliste legen. Die Einkaufsliste wird dann automatisch in SAP als Bestellanforderungen übernommen. Somit entfallen manuelle Bestellanforderungen auf Papier oder per Desktop System / Webshop. 


6. Berichtswesen 

Standardberichte zu definierten Kennzahlen kann nun das Controlling, die Verwaltungsleitung, die Vorstände, die Chefarzt einfach per Sprachkommando jederzeit und überall, wo ein Amazon Echo steht, abgerufen werden. 


Wir haben seit November 2016 ein Amazon Echo dot in Anwendung. Sie können uns gerne dazu Fragen stellen.


An dieser Stelle möchten wir Sie auch auf unserem Bericht über "Amazon Business" verweisen. Die neue B2B Plattform von Amazon.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0