Top Glove unter Zwangsarbeitsverdacht

Der US-Zoll beschlagnahmt die Lieferung von Top Glove nach der Feststellung von Zwangsarbeit. Top Glove ist einer der weltweit größten Untersuchungshandschuh und OP-Handschuh Hersteller für den medizinischen Sektor.

 

Der US-Zoll- und Grenzschutz hat eine Lieferung von 3,97 Millionen Nitril-Einweghandschuhen von Malaysias Top Glove Corp Bhd beschlagnahmt, deren Wert auf eine knappe halbe Million Euro (RM2.1 Millionen) geschätzt wird. CBP (US Zoll- und Grenzkontrolle) veröffentlichte am 29. März einen Zwangsarbeitsbefund, der auf dem Nachweis mehrerer Zwangsarbeitsindikatoren im Produktionsprozess des weltweit größten Herstellers von medizinischen Handschuhen basiert. Das Unternehmen hatte im vergangenen Juli zunächst Produkte von zwei Tochtergesellschaften von Top Glove verboten, das Verbot jedoch auf alle im März in Malaysia hergestellten Produkte des Herstellers ausgeweitet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Irene Jeisy Liscosana GmbH (Freitag, 28 Mai 2021 11:59)

    Dank meines guten Kontaktes zum Besitzer einer Malaysischen Hanschuhproduzentenfirma, kann ich genau dieses Problem ausschliessen. Das Management ist in Schweizer Hand und ich würde gerne medizinische Untersuchungshandschuhe produzieren. Ich suche noch grössere Abnehmer, damit ich das Risiko reduzieren kann.
    Bei Interesse bitte melden jeisy@liscosana.ch