Wie Klinken ihren Medizinproduktepark erfolgreich optimieren und Kosten senken können

Im stressigen Krankenhausalltag kennt das Pflegepersonal oftmals nicht den Echtzeit-Standort von werthaltigen Medizinprodukten und hortet deshalb Schwerlastbetten oder Infusionspumpen, um bei Bedarf schnell darüber verfügen zu können. Folge: ein überdimensionierter und teurer Medizinproduktepark. Digitale Lösungen können hier gezielt gegensteuern. Als innovativer Digitalisierungsexperte bietet die CLINARIS GmbH die Software-Lösung HPM® zur Prozessoptimierung beim Bettenmanagement und zum Echtzeit-Tracking von Medizinprodukten an. 

 

 

Wertvolle Transparenz für einen faktenbasierten Einkauf 

Einkaufsleiter von Krankenhäusern können mit dem Softwaresystem HPM® jederzeit den Einsatz Ihrer werthaltigen Medizinprodukte digital überblicken. Sie kennen mit der CLINARIS Lösung HPM® die tatsächliche Nutzungsdauer von Medizinprodukten und Sie können mit diesem Wissen eine faktenbasierte Beschaffung durchführen. 

 

Überbestand reduzieren und Kosten nachhaltig senken

Durch eine Echtzeit-Übersicht über den Standort und den hygienischen und technischen Status der Medizinprodukte reduziert HPM® die Such- und Wegezeiten für Pflege und Medizintechnik. Ein Medizinproduktefinder führt die Mitarbeiter zielsicher zu jedem Medizinprodukt, das für den Einsatz benötigt, gereinigt oder desinfiziert werden muss. Ohne Zeitverzögerung werden reparaturbedürftige Produkte mit dem einfach zu bedienenden Defekt-Meldemodul der Medizintechnik zugeführt. Und auch die gesetzlich vorgeschriebene technische Überprüfung der Betten sowie z.B. die Wartung und Eichung medizinischer Instrumente lässt sich mit HPM ® lückenlos überwachen. 

 

 

Durch diese digital gestützten Prozesse steigt die Verfügbarkeit von Medizinprodukten und die Notwendigkeit für Überbestand sinkt erheblich ab. Durch eine dann mögliche Optimierung des Produkteparks können Krankenhäuser Ihre laufenden Kosten erheblich reduzieren. 

Weniger Krankenhauskeime durch digitales Hygienemanagement

Doch HPM® bietet Kliniken noch weitere Vorteile: So ermöglicht die Software eine Nachverfolgbarkeit kontaminierter Medizinprodukte und effiziente und nachvollziehbare Hygieneprozesse. Bei der Bettenaufbereitung wird beispielsweise eine auf die jeweilige Kontamination zugeschnittene Aufbereitungsanleitung angezeigt. Auch wird eine digitale Dokumentation des Aufbereitungsprozesses erzeugt, für den Fall, dass später ein Nachweis der Einhaltung der Hygienevorschriften benötigt wird. 

 

Steigerung der Wirtschaftlichkeit mit smarter IoT-Plattform 

HPM® ist die intelligente Digitalisierungslösung für eine sichere und effiziente Zusammenarbeit zwischen Pflege, Hygiene, Medizintechnik, Reinigung/Aufbereitung und Einkauf. Durch HPM® wird die Verfügbarkeit und die Hygienesicherheit von Medizinprodukten nachhaltig verbessert. Durch Echtzeitüberblick über den Standort und den technischen und hygienischen Status von Medizinprodukten wird eine faktenbasierte Beschaffung und Optimierung des Medizinprodukteparks ermöglicht. Hierdurch kann die Wirtschaftlichkeit des Krankenhauses nachhaltig gesteigert werden.

 

CLINARIS GmbH  |  Lichtenbergstr. 8  |   85748 Garching b. München

 

info@clinaris.com  |  www.clinaris.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0