Ansatzpunkte für einen nachhaltigen Einkauf und Lieferkette

Die Mitarbeiter in Einrichtungen des Gesundheitswesens haben auch eine Klimaverantwortung. Hier sind 10 Impulse aufgelistet: 

 

Beschaffung und Lieferantenmanagement

  1. Führt ihr Nachhaltigkeit als eines eurer Kriterien bei der Lieferantenauswahl auf?
  2. Verfolgt ihr den CO2- und Material-Fußabdruck der Produkte und Dienstleistungen, die ihr kauft?
  3. Könnt ihr einen höheren Prozentsatz an Materialien einkaufen, die wiederverwendet, recycelt oder regenerativ sind?
  4. Setzt ihr Anreize für eure Lieferanten auf Basis von Nachhaltigkeitszielen?
  5. Messt ihr die ESG-Auswirkungen eurer Einkaufsentscheidungen? 

 

Logistik, Vertrieb und Lieferkette

  1. Erfasst ihr den CO2-Fußabdruck eurer logistischen Prozesse und bittet ihr eure Lieferanten, ihre Emissionen offenzulegen und zu reduzieren?
  2. Verfolgt ihr die Emissionen eurer Lieferkette und Distribution und könnt ihr sie durch Data Science weiter verbessern?
  3. Seid ihr in Branchengremien zu den Klimaauswirkungen von Transport und Logistik aktiv?
  4. Könnt ihr eure Lagerhäuser nutzen, um erneuerbare Energie oder erneuerbare Heizwärme zu produzieren?
  5. Könnt ihr die Logistik eurer E-Commerce-Retouren, Multichannel-Verkäufe und Second-Life-Produkte optimieren?

 

Übrigens: 

Es wird erwartet, dass der Preis für CO²-Emissionen bald mehr als 100 € pro Tonne erreichen wird (aktueller Preis: 25 €). Ist deine Klinik darauf vorbereitet?

 

 

Quelle: https://tfca.earth

Kommentar schreiben

Kommentare: 0