Schutz für die Schwächsten - Hospiz empfängt RemedyMatch-Spende

29.04.2020 / Die Medien berichten, dass Krankenhäuser mittlerweile ausreichend mit Schutzmaterial versorgt sind. Aber es gibt noch viele Hände, die dringend Schutzmaterial benötigen und häufig nicht die notwendigen finanziellen Mittel haben. Unter dem Motto „Hilfe, die ankommt”  setzt das Hilfsprojekt RemedyMatch an. Ziel ist es, gespendete medizinische Schutz- und Behelfsartikel schnell und lokal an Bedarfsträger zu vermitteln. 

 

Über die Plattform RemedyMatch vermittelt, konnte am 29.04. die Spende eines Corona-Schutz-Paketes an die „Ambulante Hospizbewegung Camino e.V.” in Geilenkirchen übergeben werden. 80 hochwertige Atemschutzmasken, 150 einfacher Mund- und Nasen-Schutz und 1000 Einmal-Handschuhen helfen den rund 50 ehrenamtliche Helfer:innen des Vereins, die so wichtige persönliche Begleitung der Patient:inn:en möglich zu machen.

 

 

Spender war die Düsseldorfer Beratungsfirma Bredehorst Clinic Medical Management GmbH. Stefan Krojer, ehrenamtlicher Mitarbeiter bei RemedyMatch und Überbringer der Spende, freut sich: „RemedyMatch hat heute vielen Menschen geholfen, unter den besonderen Corona-Bedingungen den normalen Alltag überhaupt bewerkstelligen zu können, und so ein paar Sorgen genommen.”

Um in Zukunft noch mehr Bedürftigen helfen zu können, ruft RemedyMatch neben Spenderunternehmen derzeit insbesondere Privatpersonen unter dem #maskenmachen auf, Vorräte und selbstgemachte Behelfsartikel wie genähte Atemmasken oder Schutzbrillen zu spenden. Hierbei gibt RemedyMatch den freiwilligen Nähern und Bastlern in Kooperation mit der Influencerin Katja Nähfrosch ein auf Youtube bereits millionenfach gesehenes Nähtutorial an die Hand.  

 

RemedyMatch wurde im Rahmen des “WirVsVirus” Hackathons der deutschen Bundesregierung im März 2020 als Social Startup gegründet und wird von einem interdisziplinären Team aus über 70 Freiwilligen betrieben. Auf dem Online-Portal können medizinische Schutzartikel und Behelfsmittel an Bedarfsträger aus dem Gesundheitswesen gespendet werden, die aufgrund der Corona-Pandemie einen Mangel erleben. 

 

Weitere Informationen zu RemedyMatch erhalten Sie auf https://remedymatch.io/ und über presse@remedymatch.io.

 

Projekt-Video

 

Social Media Links von RemedyMatch: 

  • https://twitter.com/RMatch2020 
  • https://www.instagram.com/RemedyMatch 
  • https://www.facebook.com/RMatch2020/ 
  • https://www.linkedin.com/company/remedymatch 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0