HygNova GmbH (Unternehmenseintrag in der "Startup Corner")

basics

Kategorie: Hygienemanagement

Technogie: Internet der Dinge, Sensorik 

Nutzen: Reduktion der Krankenhausinfektionen 

Keywords:  Krankenhausinfektionen, IoT Sensorik, Machine Learning, MRSA, Händedesinfektion

Startup-Phase: Pilotierung - Produkt fertig - Expansion

Gründungsdatum: 01. August 2017

Ansprechpartner: Herr Dr. med. Ehsan Khaljani

E-Mail: teg@hygnova.com

Kurzbeschreibung

Die HygNova GmbH hilft medizinischen Institutionen dramatische und stetig zunehmende Krankenhausinfektionen zu reduzieren, um gleichzeitig nachhaltig Kosten im Gesundheitssystem einzusparen. Spezielle IoT-Sensorik und Machine Learning identifizieren das hygienische Verhalten des medizinischen Personals und hierbei insbesondere die richtige Händedesinfektion, die Maßnahme mit dem größten Einfluss auf die Vermeidung von Krankenhausinfektionen.

langbeschreibung

HygNova ADVANCE® hilft medizinischen Institutionen ihre kostspieligen Krankenhausinfektionen zu reduzieren und Patienten effektiv zu schützen. Die wichtigste Einzelmaßnahme zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen ist die Erhöhung der Händedesinfektionsrate. Ein Anstieg der Händedesinfektionen um 18% reduziert Fälle mit multiresistenten MRSA um bis zu 57% (Pittet et al. 2000, Lancet).  Mangelnde Möglichkeiten der Intervention und Optimierung der Prozesse ergeben sich aus fehlender Transparenz von Hygiene und hohen Kosten in der Observation von Händedesinfektionen. HygNova ADVANCE® monitort Händehygiene lückenlos. Die Lösung funktioniert ohne Beobachter (Beobachter-Bias) und erstmalig weltweit ohne tragbare Sensoren für das Personal (Nutzer-Bias). Es ist somit dem Goldstandard (direkte Observation durch Hygieniker) auch deshalb überlegen, da es 24 Stunden am Tag ohne Ermüdung und relevanten Kostenmehraufwand einsetzbar ist. Die unpräzise, fehleranfällige Messung des Desinfektionsmittelverbrauchs kann durch objektive und reproduzierbare Kennzahlen ersetzt werden. Das System wird ohne bauliche Veränderungen sekundenschnell zur bestehenden Ausstattung der Krankenzimmer variabel ergänzt. Die Händedesinfektionen werden über HygNova ADVANCE® und den Beobachter-Effekt über 20% gesteigert (Hawthore-Effekt). Aus der, im klinischen Einsatz nachgewiesenen, Reduktion von Krankenhausinfektionen ergibt sich eine nachhaltige Kostenersparnis für die medizinische Institution (verkürzte Liegezeit, geringerer Personalaufwand, Potential zur Erhöhung der Fallzahl).  HygNova ADVANCE® kann gemietet werden. Es fallen keine Investitionskosten an. Das System erreicht nach 2 Monaten eine Amortisierung und führt über die Bereitstellung von Echtzeitdaten für das Qualitätsmanagement/Hygienemanagement zu einer dauerhaften Verbesserung der klinischen Behandlungsprozesse.

video

twitter feed

dateidownload

Download
Zum Nutzen und Risiko des Einsatzes von tragbaren Sensoren im Hygiene-Monitoring in medizinischen Einrichtungen
Nutzen&Risikobewertung Wearables_Kranken
Adobe Acrobat Dokument 316.5 KB

Standort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0