Materialaufwandquote von Asklepios auf 21,5% gesunken. Durchschnitt liegt bei 26,5%

Die Materialaufwandquote konnte in den ersten neun Monaten 2017 auf 21,5% (9M.2016: 21,8%) gesenkt werden (siehe Asklepios Geschäftsentwicklung 2017).  Deutschen Kliniken weisen im Durchschnitt eine Materialaufwandquote von 26,5% auf (Quelle: KMPG/KU). Bei der Analyse der Materialaufwandquote muss der Outsourcinggrad des Krankenhauses berücksichtigt werden. Ist dieser hoch, äußert sich dies in höheren Materialaufwand und geringeren Personalaufwand. 

 

Die Materialaufwandsquote setzt den in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesenen Materialaufwand in ein Verhältnis zur Gesamtleistung (betrifft v.a. die Umsatzerlöse) des Unternehmens. Mittels dieser auch als Materialintensität bezeichneten Kennzahl kann ein Unternehmen sich mit anderen Unternehmen seiner Branche vergleichen, um zu erkennen, ob Wettbewerber ihre Leistung mit weniger Materialaufwand erzielen.

 

Weitere Zahlen unter: Finanz- und Leistungskennzahlen PWC 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0