Prospitalia übernimmt englische Healthlogistics

Die Prospitalia GmbH, Deutschlands führende Einkaufsdienstleistungsgesellschaft im Gesundheitswesen, gibt heute die Übernahme der englischen HealthLogistics.co.uk Limited mit Sitz in Tring, Hertfordshire, UK bekannt.

Healthlogistics ist führend auf dem Gebiet der automatischen, elektronischen Beschaffung im Krankenhaus sowie der digitalen Erfassung, Auswertung und lückenlosen Dokumentation aller im Krankenhaus aufkommenden Daten, vom Einkauf über operative Prozesse bis hin zum Patienten.

Über ihre Tochtergesellschaften, der hTrak Europe Limited sowie der hTrak Pty Limited mit Sitz in Melbourne, Australien, bietet Healthlogistics ihr Dienstleistungsportfolio bereits erfolgreich international an.


Bradley P. Gould, Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Klinikkunden der Prospitalia zu der Übernahme: „Seit vielen Jahren unterstützen wir als Marktführer unter den Einkaufsgemeinschaften deutsche Krankenhäuser dabei, effizient, wirtschaftlich und vor allem gesetzeskonform Waren zu beschaffen. Der Fokus unserer Unterstützung richtet sich vor allem auf Geschäftsführer und Einkäufer. Durch die Übernahme der Healthlogistics und deren Kernprodukt hTrak werden wir nun zusätzlich in der Lage sein, alle in den operativen Bereichen einer Klinik aufkommenden Daten, unter anderem Art und Anzahl der eingesetzten Waren, aufgewendete Zeiten, handelnde Personen und auch Patientendaten, digital zu erfassen. Unser Ziel ist es, dadurch das medizinische Fachpersonal nachhaltig zu entlasten und ihnen so wieder mehr Zeit für ihre eigentliche Hauptaufgabe zu beschaffen – der Pflege des Patienten. Unser Anspruch, Einrichtungen im Gesundheitswesen ganzheitlich und vollumfänglich zu unterstützen, wird somit erfüllt.“


hTrak, welches seit 2002 als Produkt auf dem Markt ist, ist ein cloudbasiertes Informationssystem, welches verschiedenste Daten dort aufnimmt wo sie generiert werden, also im Lager, in der Verwaltung aber auch direkt im OP. Diese bilden anschließend eine genaue und verlässliche Entscheidungsgrundlage sowohl für Kliniker als auch Krankenhausmanager. Es wird bereits in einer Vielzahl an Krankenhäusern in Australien, Neuseeland und im Vereinigten Königreich erfolgreich eingesetzt.

Markus Wild, Geschäftsführer Finanzen, IT und Lieferantenmanagement bei der Prospitalia ergänzt: „Die datenbasierte Steuerung eines Krankenhauses ist vielerorts aus Sicht der Geschäftsführungen und Einkaufsleitungen noch immer sehr schwer zu realisieren, da herkömmlich erfasste Daten bezüglich Wareneinsatz, Lagergrößen, Haltbarkeiten, Sachkostenrentabilität etc. einen gewissen Grad an Ungenauigkeiten beinhalten, und obendrein nur durch einen sehr hohen Personalaufwand zu beschaffen sind. Gerade hTrak liefert die digitale Plattform zum Erfassen, Nachverfolgen und Dokumentieren relevanter Informationen um jederzeit aufzeigen zu können, wer wann was bei welchem Patienten zu welchen Konditionen eingesetzt hat, und was dadurch erlöst wurde. Der Link zwischen Materialwirtschaft, Klinik-Informations-Systemen und Artikelinformationen seitens der Lieferanten wird automatisch hergestellt und vereinfacht so das Handeln für alle Beteiligten.“


Kirk Kikirekov, Managing Director der hTrak Pty und Non-Executive Director von Healthlogistics reagiert erfreut auf die Übernahme: “Die Übernahme der Healthlogistics durch die Prospitalia wird es uns ermöglichen, unsere Produktlösungen, vor allem hTrak, weiter im europäischen Markt zu etablieren. Die Herausforderungen denen sich Krankenhausgeschäftsführer gegenüber sehen sind vielfältig, doch die Lösungen welche hTrak bereits heute in Australien, Neuseeland und England erfolgreich anbietet sind natürlich auch für den deutschen Gesundheitsmarkt anwendbar. Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit, das erfolgreiche Einkaufsdienstleistungsmodell der Prospitalia auch in unseren Heimatmärkten zum Nutzen unserer Kunden einzuführen.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0