Das femak-Symposium "Digitalisierung - Der Patient im Netzwerk“

Download
Anmeldung und Flyer zur Veranstaltung
Flyer_Symposium_Digitalisierung_Leipzig.
Adobe Acrobat Dokument 390.3 KB

Jan Schumann (links) und Florian Bechtel (rechts) 

Mehr zu Jan Schumann erfahren Sie HIER

Mehr zu Florian Bechtel erfahren Sie HIER

Programmablauf

Dienstag, 12. September 2017

 

 

09:30 Uhr Anreise der Teilnehmer und Begrüßungskaffee mit Imbiss

 

09:45 Uhr Begrüßung Norbert Ruch, Bundesvorsitzender femak e.V.

 

10:00 Uhr

Das Krankenzimmer der Zukunft – das intelligente Krankenzimmer als Beginn der Krankenhausrevolution

Jan Schumann, Schüler, Startup-Gründer und Schüler des Math.-Nat. Gymnasiums in Mönchengladbach

Vita: Nach 2 Jahren Eventmoderation und der Gründung einer Schulwerbeagentur folgte die beinahe-Gründung einer reellen Werbeagentur, die in einer neuen Geschäftsidee endete. Das digitale und intelligente Krankenzimmer als Hauptziel. Jan Schumann zeichnet sich durch strategisches Denken sowie Kreativität und eine ausgeprägte Beratungskompetenz aus. Diese Fähigkeiten verschaffen ihm Einladungen, um Vorträge in ganz Deutschland zu halten. Jan Schumann, seit 11 Jahren Schüler und seit 4 Jahren Gründer.

 

Florian Bechtel, Gesundheits- und Krankenpfleger Herzchirurgische Intensivstation am Universitätsherzzentrum Freiburg

Vita: Florian Bechtel arbeitet im großen Arbeitsfeld der Pflege seit er 16 Jahre alt ist. Fast ebenso lange, arbeitet er daran, Innovationen zu entwickeln und Verbesserungen voranzutreiben, um die professionelle Pflege fit für die Zukunft zu machen. Sein Hauptaugenmerk liegt hier darauf, das Image der Pflegeberufe zu verbessern und den Beruf attraktiver zu gestalten. Sein Beitrag zum Image der Pflege, welchen er als Leitung der Auszubildendenredaktion erarbeitete, wurde 2015 mit dem B.Braun Preis für Schulen im Sozial- und Gesundheitswesen prämiert. Seine Ideen sind auch in diversen Artikeln und einem Fachbuch nachzulesen. 

Ein essenzieller Faktor, um dem zunehmenden Fachkräftemangel begegnen zu können, stellt für ihn die Effizienz von Arbeitsprozessen dar, welche nur erreicht werden kann, wenn die Digitalisierung endlich konsequent und flächendeckend Einzug ins Krankenhaus hält. 

 

10:45 Uhr

Zukunft Krankenhaus-Einkauf 2025 - Die Umfrageergebnisse

Stefan Krojer, Leiter Wirtschaft und Versorgung, St. Marien-Krankenhaus Berlin

 

11:30 Uhr

Digitalisierung am Patientenbett

André Scholz, Prokurist, WIBU GmbH in Sachsen-Thüringen

 

12:15 Uhr Mittagspause

 

13:15 Uhr Besichtigung

Bei einer Besichtigung im Ausstellungszentrum der WIBU Gruppe erfahren Sie, wie das Thema der „Digitalisierung am Patientenbett“ umgesetzt wird. Die Digitalisierung hat und wird unser Leben ständig verändern. Sie wird auch weiterhin unser Leben mehr und mehr beeinflussen. Dies gilt auf gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Ebene.

 

14:30 Uhr Zusammenfassung, Abschlussgespräch und Verabschiedung Harald Bender, Bundesvorsitzender femak e.V. Norbert Ruch, Bundesvorsitzender femak e.V.

 

 

14:45 Uhr Ende der Veranstaltung


Anmeldung per Fax siehe Flyer oben oder per Mail an geschaeftsstelle@femak.de. 



Kosten 


Teilnahmegebühr:

femak-Mitglieder. . . . . . . .89,00 €

Nicht-Mitglieder. . . . . . . .119,00 €


Nicht-Mitglieder bekommen die Tagungsgebühr erlassen, falls Sie bis zum Veranstaltungstag eine femak Mitgliedschaft erklären. 


Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung


Mehr zu Jan Schumann erfahren Sie HIER

Mehr zu Florian Bechtel erfahren Sie HIER


femak
femak

Kommentar schreiben

Kommentare: 0